Dienstag, 24. Juni 2014

Iberdrola Trophy: Warmes Willkommen

Nach 800 km Strecke und einer Nacht auf der Autobahn sind wir in El Balís, dem Austragungsort der Europäischen Meisterschaft, angekommen. Das Wochenende haben wir in Bilbao verbracht, wo 22 J80 Crews zum Wettkampf um die Iberdrola Trophy angetreten sind.

Am Samstag bedachte die Biskaya die Segler mit Flaute. Nach einem abgebrochenen Rennen trieben wir in der prallen Sonne ums Startschiff. Später kamen wir bei einem Bierchen im Club mit den spanischen Crews ins Gespräch, die allesamt extrem gastfreundlich und aufgeschlossen waren. Der gesellige Abend mit den anderen J80 Crews wurde später in die Bars Bilbaos verlagert.

Am nächsten Tag war der Wind vielversprechender. Gegen Mittag hatte sich eine stabile Briese von etwa 8 kn Wind aufgebaut, sodass zwei Up and Downs gesegelt werden konnten. Wir starteten mäßig, konnten aber mit einem Sechsten und einem Siebten gegen die starke spanische Konkurrenz recht zufrieden sein. Den Abschluss des Segeltages bildete ein Coastal-Race, mit Zieleinlauf im Hafen Bilbaos. Der Wind war in der Zwischenzeit wieder heruntergegangen und wir gingen nach einer langen und zähen Wettfahrt als siebzehntes Boot ins Ziel. Insgesamt landeten wir bei der Iberdrola Trophy auf dem Neunten.


Heute bauen wir noch das Boot aufgebaut, ins Wasser  geschmissen und ab morgen lernen wir das Revier für die Europameisterschaft besser kennen.



Eure campaigner